Wieviel Auslauf braucht mein Welpe?

Die 5-Minuten Regel für den Auslauf als Welpe

Die ersten Schritte im Leben mit dem neuen Familienmitglied sind getan, doch dann stellt sich die Frage: Wie oft muss ich mit meinem Welpen eigentlich rausgehen? Und ist es normal, dass der kleine Rabauke, wenn er nicht gerade Socken stielt und durch die Wohnung flitzt, ständig schläft?

Zu deinem Glück gibt es ein paar hilfreiche Faustregeln an die man sich in den ersten Monaten mit dem Welpen halten kann, damit die kleine Fellnase ausreichend Bewegung bekommt, aber auch die Stubenreinheit schneller erlernen kann.

Die 5-Minuten Regel

Je jünger der Welpe ist, desto ungewohnter ist für ihn die ständige Bewegung. Denn neugeborene Welpen verschlafen eigentlich 90% des Tages und gehen nur ein paar Schritte pro Tag um zu fressen oder kurz mit den Geschwisterchen zu spielen. Umso älter der kleine Hund wird, desto mehr Bewegung braucht er auch, denn er wird aktiver und neugieriger. Trotzdem, muss man den Welpen erst an die Bewegung gewöhnen und auch dafür sorgen, dass seine Gelenke, die sich noch im Wachstum befinden, nicht überstrapaziert werden.

Wieviel Auslauf braucht mein Welpe - lovdog.at

Die 5-Minuten Regel besagt, dass man die Länge der Spaziergänge anhand des Alters des Welpen berechnen kann. Und zwar sollte man ca. 5 Minuten pro Lebensmonat mit dem Welpen Gassi gehen. Also für einen 2 Monate alten Welpen, heißt das, 10 Minuten pro Spaziergang sind ausreichend. Ein 3-Monate alter Welpe kann schon 15 Minuten am Stück gehen und ein 4-Monate alter Welpe, 20 Minuten. Das klingt für den Anfang etwas wenig, doch man muss auch beachten, dass man mit dem Welpen zwar nur kurze Spaziergänge macht, diese jedoch öfter am Tag wiederholt. Also: Oft nach draußen, aber nur kurz – so lautet die Devise beim Welpen.

Ab dem 6. Lebensmonat kann der Welpe dann schon 30 Minuten bis zu einer Stunde pro Spaziergang gehen und man kann die Anzahl der Gassi-Runden auf 3-4x beschränken. Wenn der Hund dann ausgewachsen ist, reichen auch 2 Spaziergänge oft aus, das kommt jedoch immer auf die Rasse und den Bewegungsdrang des Hundes an und kann in diesem Artikel (Verweis Blogpost) nochmal genauer nachgelesen werden.

Der 2-Stunden Abstand

Wie schon erwähnt, dürfen sehr junge Welpen nicht allzu lange spazieren gehen um ihre Knochen und Gelenke zu schonen. Jedoch sollte man regelmäßig nach draußen gehen, da der kleine Rabauke ja auch noch nicht stubenrein ist. Zu Beginn wird empfohlen, alle 2 Stunden nach draußen zu gehen. Wichtig ist, dass man hier sehr konsequent ist, denn der Hund ist ein Gewohnheitstier und lernt schneller, stubenrein zu sein, wenn er genau weiß zu welchen Zeiten er nach draußen kommt.

Wieviel Auslauf braucht mein Welpe - lovdog.at

Natürlich wird der Welpe zu Beginn auch im Haus sein Geschäft verrichten, hier sollte er sofort nach draußen gebracht werden und gelobt, sobald er es draußen beendet. Abgesehen von diesen Abstechern in den Garten, sollte trotzdem der 2 Stunden Abstand eingehalten werden, selbst wenn der Hund aufgrund eines „Zwischenfalls“ kurz davor schon draußen war.

Nach und nach kann dieser Abstand dann vergrößert werden, und man kann statt 2 Stunden, alle 3 Stunden Gassi gehen. Wenn der Welpe auch hierbei nicht vermehrt in die Wohnung macht, kann auf 4 Stunden verlängert werden, und so weiter.

15-20 Stunden Schlaf

Abgesehen von den Abstechern nach draußen, wirst du bemerken, dass dein Welpe sonst sehr viel schläft. Ein kurzes Spiel hier und da oder eine kleine Trainingseinheit zwischendurch und schon ist der Kleine wieder im Träumeland.

Das ist bei Welpen ganz normal, denn die Kleinen brauchen bis zu 20 Stunden Schlaf pro Tag um sich zu regenerieren und neue Energie für die Spaziergänge, das Spielen und die Erziehung zu tanken. 

Treppen steigen – Nein danke!

Zum Schluss sollte noch darauf hingewiesen werden, dass der Welpe stets Treppen hinauf- und hinuntergetragen werden sollte, denn nicht nur zu lange Spaziergänge im sehr jungen Alter, sondern auch das Treppensteigen belastet die Gelenke des Welpen immens, sodass im höheren Alter häufiger Gelenksprobleme entstehen können. Dem kann entgegengewirkt werden, wenn der Welpe zumindest bis zum 4. Lebensmonat getragen wird, oder wenn möglich, sogar bis zum 6. Monat.

Wieviel Auslauf braucht mein Welpe - lovdog.at

Ein paar kurze Stufen sollten aber für den kleinen Rabauken kein Problem sein. Wichtig ist, dass man den Welpen dabei beobachtet und ihn nicht alleine Treppen steigen lässt.