Was muss ich bei der Ernährung meines ausgewachsenen Hundes beachten?

Im Alter von 12 bis 18 Monaten ist das neue Familienmitglied schon fast ausgewachsen und zählt nun zu den erwachsenen Hunden.

Wie oft füttern?

Was muss ich bei der Ernährung meines ausgewachsenen Hundes beachten? - lovdog.at

In diesem Alter kann man die Fütterungen auf ein- bis zweimal täglich reduzieren. Abhängig von der Rasse des Hundes und deines Lifestyles könnte diese Fütterung morgens und abends erfolgen. Jedenfalls ist es notwendig, den Hund die von Geburt an „anerzogenen“ Ruhephasen weiterhin durchführen zu lassen. Diese Ruhephasen sind ein wichtiger Bestandteil für eine gesunde Verdauung und schützen so deinen Vierbeiner auch vor einer möglichen Magenumdrehung. Im schlimmsten Fall kann es bei Nichteinhaltung der Ruhephasen zu einer Magenumdrehung mit tödlichem Ausgang etwa infolge eines Darmverschlusses kommen. 

 

Welches Futter ist geeignet?

 Abhängig davon, was du mit deinem vierbeinigen Freund gemeinsam erleben möchtest, spielt auch hier die Wahl des Futters eine sehr wichtige Rolle. Wenn du dich mit deinem Hund dem Hundesport widmen möchtest, so wäre es sinnvoll, ein sehr nahrhaftes und hochwertigeres Qualitätsfutter zu füttern. Dieses Futter legt den Schwerpunkt unter anderem darauf, die Knochen zu stärken sowie die Leistungsfähigkeit des Hundes zu steigern. In der Regel verfügt jedes Qualitätsfutter über ausreichende Nährstoffe für den Hund.

Soll der Hund in die Rolle des Familien- bzw. Haushundes schlüpfen, so reicht ein Futter für ein niedrigeres Energielevel völlig aus. Falls man mit der Entscheidung, welches Futter gefüttert werden soll, unsicher sind, kann man sich natürlich auch von einem Tierarzt beraten lassen. 

 

Nahrungsergänzungsmittel

Was muss ich bei der Ernährung meines ausgewachsenen Hundes beachten? - lovdog.at

Zusätzlich zum herkömmlichen Futter kann man verschiedene Nahrungsergänzungsmittel beifügen, um z.B. die Knochen zu stärken, Arthrosen vorzubeugen und um ein gesundes Hautbild er erhalten. Natürlich kann man diese Mittel auch lediglich als Vorbeugung ins Futter mischen. 


Das könnte dich auch interessieren: