Die Top Essentials vor dem Welpenkauf

Die Vorbereitungen, die getroffen werden müssen bevor der neue Welpe einzieht, sind besonders wichtig um dem neuen Familienmitglied einen schönen Start in sein neues Zuhause geben zu können. Daher sollte man schon ein paar Wochen bevor es soweit ist mit den ersten Einkäufen und Besorgungen loslegen. Doch da gibt es einiges zu bedenken, vor allem, wenn man noch nie einen Welpen bei sich aufgenommen hat.

Was braucht denn so ein kleiner Hund alles? Bekomme ich von meinem/r ZüchterIn etwas? Was soll der Welpe überhaupt fressen? Und wie suche ich das richtige Halsband aus? All das sollte man vor der Abholung des Welpen schon überdacht, und im besten Fall auch schon gekauft haben.

Aber keine Angst, um es dir so einfach wie möglich zu machen, haben wir hier eine kleine Liste zusammengestellt, mit all den Dingen, die man so haben sollte, damit sich der kleine Vierbeiner sofort wohl fühlt.

 

Nr.1: Ein Hundebett

Die Top Essentials vor dem Welpenkauf - lovdog.at

Damit sich der Welpe optimal einleben kann, ist es wichtig, ihm ein kuscheliges Bettchen bereitzustellen, wo er sich zurückziehen kann. Somit hat er einen fixen Ort, wo er sich wohl fühlt. Um das perfekte Hundebett zu finden, sollte einerseits die Größe des Welpen bedacht werden, als auch die Größe, die der Hund einmal haben wird, wenn er ausgewachsen ist. Im Idealfall behält man das Welpenbett dann, um Müll zu vermeiden und Geld zu sparen. Weiter, weil der Welpe sich mit der Zeit an sein Bett gewöhnt, und es als seinen Rückzugsort sieht. Viele Hunde lieben ihr Welpenbett innig und wollen sich davon auch im Erwachsenenalter nicht trennen.

Außerdem, mögen es Welpen gerne, sich in einer Art Höhle zu verstecken, um für Ruhe zu sorgen. Hierfür kann man das Hundebettchen unter eine Bank oder einen Tisch legen und eine dünne Decke darüber hängen, um so eine kleine Wohlfühloase für den neuen Vierbeiner zu schaffen. Viele Hundebesitzer legen sich auch eine Hundebox zu, die ebenfalls als eine Art Rückzugsort für den Welpen dienen und nebenbei auch für das Training gut eingesetzt werden kann. 

Hier kannst du übrigens direkt ein Hundebettchen für deinen neuen besten Freund bestellen!

 

Nr. 2: Leine und Halsband

 Die Top Essentials vor dem Welpenkauf - lovdog.at

Am lang herbeigesehnten Tag X, der Tag, an dem der kleine Vierbeiner schlussendlich in das neue Zuhause einziehen darf, ist es wichtig schon ein paar Dinge mitzunehmen. Vor allem ein passendes Halsband, als auch eine Leine, sollte zur Abholung auf jeden Fall dabei sein. Doch wie genau findet man vorher schon ein Halsband und eine Leine? Hier ist es ganz wichtig, den Welpen vor dem eigentlich Abholdatum noch einmal zu besuchen und diese Fragen mit dem/der ZüchterIn abzuklären. Es gibt eine Faustregel, die besagt, das Halsband sollte so locker um den Hals des Hundes gelegt werden, dass drei Finger noch gut dazwischen Platz haben. Wie lang das Halsband nun schlussendlich sein soll, kann der/die ZüchterIn oder die MitarbeiterInnen des Tierheims, sicher gut beantworten, deshalb ist es wichtig, immer alle Fragen mit diesen Personen abzusprechen, um bestens auf den bevorstehenden Tag vorbereitet zu sein.

Auch das Material des Halsbandes und der Leine ist nicht zu vernachlässigen. Meist ist eine Nylonleine für den Anfang die beste Wahl, da diese nicht reibt und für den Welpen recht angenehm zu tragen ist. Da der Welpe schnell wächst, sollte man aber darauf achten, dass das Halsband verstellbar ist, damit man es rechtzeitig anpassen kann.

Auch bei der Leine reicht zu Beginn eine relativ kurze Nylonleine. Diese kann man nach der ersten Monaten auch gegen eine hochwertigere Leine ersetzen.

Hier findest du schöne und praktische Hundehalsbänder, als auch Leinen!

 

Nr. 3: Futter und Leckerlis

 Die Top Essentials vor dem Welpenkauf - lovdog.at

Wie auch bei Halsband und Leine, ist auch hier eine Absprache mit dem/der ZüchterIn oder dem/der VorbesitzerIn sinnvoll und wichtig, da der Welpe schon an ein bestimmtes Futter gewöhnt wurde. Viele ZüchterInnen geben auch kostenlose Starter-Pakete aus, in welchen auch das Futter dabei ist, das der Welpe bei der Zuchtstätte bekommen hat. Meist ist es am besten, wenn dieses Futter weitergegeben wird, jedoch gibt es verschiedene Gründe, das Futter zu wechseln, seien es die Kosten, Verfügbarkeit oder gewisse Ernährungsvorstellungen. Bei dem neuen Futter sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass es an das Alter des Welpen angepasst ist. Man unterscheidet hier oftmals in Welpenfutter bis 6 Monate, Junghund-Futter ab 6 Monaten und ab einem Jahr das Adult-Futter für den ausgewachsenen Hund.

Leckerlis am Tag der Abholung mitzunehmen ist ebenfalls eine tolle Idee, da sich der Welpe ja erst an seine neuen Besitzer gewöhnen muss und höchstwahrscheinlich auch eine längere Autofahrt vor sich hat. Leckerlis stellen hierbei eine gute Ablenkung dar und machen dem Welpen deutlich, dass die neue Familie vertrauenswürdig und liebevoll ist.

Übrigens, kann man Leckerlis auch ganz easy selber machen oder auch schnell über unseren Onlineshop bestellen!

 

Nr. 4: Kuscheldecke, Spielzeug, Bürste

 Die Top Essentials vor dem Welpenkauf - lovdog.at

Sonstige Artikel, die ebenfalls schon vor dem Welpen in die Wohnung oder das Haus einziehen sollten sind zum Beispiel eine Kuscheldecke für den Hund, die man als alternatives Hundebett verwenden kann, wenn man beispielsweise mit dem Hund unterwegs ist. Zusätzlich noch einige Spielsachen, die den Welpen beschäftigen und glücklich machen, als auch, je nach Felltyp des Hundes, eine Bürste.

 

Einkaufsliste:

Um einen guten Überblick zu bekommen, was denn jetzt wirklich nötig ist zu kaufen, haben wir hier eine Einkaufsliste für euch bereitgestellt:

Die Top Essentials vor dem Welpenkauf - Lovdog Einkaufsliste für deinen Welpen


Das könnte dich auch interessieren: