Hundepflege – Mit was kann ich meinen Hund waschen?

Ein Bad, eine Dusche und du fühlst dich wie neu geboren. Wir Menschen lieben es, frisch geduscht oder frisch gebadet zu sein. So ist es auch nachvollziehbar, dass du deinem Hund genau dieses Gefühl weitergeben möchtest. Oder vielleicht kennst du die Situation: Dein Hund hat sich in etwas Unappetitlichem gewälzt und du musst deinen Vierbeiner sofort waschen. Der Gestank ist unerträglich und so heißt es ab in die Badewanne. In diesem Artikel beantworten wir dir, wie du Hundehaut pflegen kannst.

 

Hundepflege – Mit was kann ich meinen Hund waschen - lovdog.at


Babyshampoos – Ist das gut für meinen Hund?


So einige HundehalterInnen denken sich: Meinen Hund wasche ich mit Babyshampoo oder mildem Shampoo. Viele HundehalterInnen wissen, dass stark parfümiertes Shampoo der Hundenase nicht guttut. Doch müssen wir dir leider auch sagen, dass mildes Shampoo deinem Hund nicht guttut. Hundehaut unterscheidet sich von Menschenhaut, deswegen benötigt sie auch eine andere Pflege. Wir können aber auch entwarnen: Viele Hunderatgeber warnen davor, deinen Hund mit „Menschen“ Shampoo zu waschen. Doch im Notfall wird gesunde Hundehaut eine einmalige Wäsche mit Babyshampoo verkraften. Dennoch wollen wir dir erklären, warum Hundehaut so besonders ist.


Der pH-Wert deines Hundes


Um dir dies besser erklären zu können, sieh dir deine eigene Haut an. Unsere Haut ist mit einem Schutzmantel umzogen - Dem pH-Wert. Der Haut-pH-Wert spielt eine wichtige Rolle bei Hauterkrankungen und der Regulierung von äußerlichen Einflüssen. Der Schutzmantel verhindert das Wachstum von Bakterien und reguliert die optimale Säureumgebung, in der die natürliche Flora der Haut gedeihen kann. Zerstörst du also den pH-Wert der Haut, haben Bakterien ein leichtes Spiel und Hautinfektionen können leichter entstehen.
Dabei wird der pH-Wert durch aggressive Chemikalien beeinflusst. So ist der natürliche pH-Wert deiner Haut bei durchschnittlich 5,5. Milde Shampoos richten sich nach diesem Wert. Jedoch ist die Haut des Menschen anders als die deines Hundes. Der natürliche pH-Wert bei Hunden ist bei 7,5 das heißt, dass auch milde „Menschen“ Shampoos den natürlichen Schutzfilm der Haut deines Hundes zerstören.


Wie oft soll ich meinen Hund waschen?


Häufiges Waschen schadet Haut und Fell, weshalb du deinen Hund so selten wie möglich baden solltest. Wie bereits erwähnt, wäschst du deinen Hund mit Menschenshampoo wird der Fettfilm zerstört und die Haut verliert ihre Schutzschicht. Es dauert etwa sechs Wochen, bis diese sich wieder vollständig regenerieren kann. Daher sollte man Hunde maximal alle zwei Monate mit speziellem Hundeshampoo und lauwarmem Wasser waschen. Außer es wird vom Tierarzt anders empfohlen (Allergien und Juckreiz).


Nochmals zusammengefasst: Bade deinen Hund so selten wie möglich. Am besten erst, wenn das Fell deines Vierbeiners so schmutzig ist, dass es gar nicht anders geht. Ein Badetag, maximal zwei Badetage pro Monat sind perfekt.

Hundepflege – Mit was kann ich meinen Hund waschen - lovdog.at


Expertentipp: Gewöhne deinen Hund so früh wie möglich an die Badewanne. Stelle deinen Vierbeiner in die Badewanne und zeige ihm mit Leckerlis, dass baden stressfrei sein kann. Eine systematische "Haut- und Fellkontrolle" vom Kopf bis zu den Pfoten sollte zur täglichen Routine gehören und lässt sich ganz nebenbei beim Kuscheln erledigen. LOVDOG wünscht viel Spaß.


Das könnte dich auch interessieren: