Einkaufswagen

0

Dein Einkaufswagen ist leer

Zum Shop gehen
Hundepension - was ist zu beachten?

Hundepension - was ist zu beachten?

Du und dein Vierbeiner ihr seid unzertrennlich. Doch es gibt Situationen wo du deinen Liebling alleine lassen musst. Nun stellt sich die Frage, welche Betreuung für euch zwei geeignet ist. Natürlich ist es für deinen Hund am allerbesten, wenn der Betreuer oder Betreuerin eine bekannte Person ist.

Leider ist dies nicht immer möglich, sodass eine Hundepension eine sehr gute Alternative sein kann. Wichtig ist es dabei, dass sich dein Hund wohl fühlt und dass du ein gutes Gefühl bei der Sache hast.

In der Hundepension wird dein Liebling ausreichend betreut und von fachlichem Personal beschäftigt. Tausche vielleicht beim Gassi gehen Erfahrung mit anderen Hundehaltern aus. Bevor du deinen Vierbeiner nämlich in eine Hundepension steckst, ist es wichtig sich mit den Aufnahmebedingungen zu beschäftigen. Hier findest du ein paar häufig gestellte Fragen:

 

Häufige Fragen, wenn ich meinen Hund in eine Hundepension gebe.

 

  • Welche Vorrausetzungen muss mein Hund mitbringen?

Damit du deinen Hund in eine Tagesstätte bringen kannst, sollte dein Hund mit anderen Artgenossen verträglich sein. Stubenreinheit sollte gegeben sein, ebenso wie Grunderziehung.

 

  • Wenn unsere Hündin läufig ist, darf Sie dann trotzdem kommen?

Frage am besten bei deiner Pension nach. Generell dürfen Hündin in Hundepensionen, nur für den Zeitraum der Läufigkeit muss deine Hündin von Rüden getrennt bleiben, um den Frieden zu bewahren.

 

  • Welche Impfungen benötigt mein Hund?

Hundepensionen dürfen Hunde ohne gültigen Impfpass nicht aufnehmen! So verlangen Hundepensionen einen lückenlosen Impfschutz. Wenn du mehr über Impfungen wissen willst, dann lese hier weiter: IMPFUNG LINK

Den Impfpass stellt der Tierarzt aus. Es gibt sogenannte Core-Impfungen diese sind absolute Pflicht. Dazu kommt auch die Grundimmunisierung beim Welpen gegen Tollwut, Leptospirose, Parvovirose, Staupe und Ansteckende Leberentzündung. Diese Erkrankungen sind entweder für den Hund selbst lebensgefährlich oder können auf den Menschen übertragen werden, wie zum Beispiel Tollwut. Deshalb muss die Impfung regelmäßig aufgefrischt werden.

Non-Core-bzw. Wahlimpfungen richten sich nach dem jeweiligen Infektionsrisiko, dem ein Tier ausgesetzt ist. Der vermehrte Kontakt zu anderen Hunden in Hundepensionen ist beispielsweise solch ein erhöhtes Risiko. Mit der Qualität oder Hygiene der Einrichtung hat das aber nichts zu tun.

Hundepension - was ist zu beachten? - lovdog.at

 

Sehe dir das Verhalten deines Hundes an, zeigt er dir, dass er sich wohl fühlt? Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser. Hundepensionen können variieren und damit du sicher gehen kannst, dass es deinem Vierbeiner gut geht solange du weg bist, nimm die Hundepension genau unter die Lupe. Schreib uns deine Fragen. Und wenn du in Wien oder Umgebung wohnst, haben wir ein paar Hundepensionen für dich heraus gesucht. Hier eine Liste von Hundepensionen in Wien: