Die Hundebox – Brauche ich das?

Viele Hundebesitzer fragen sich zu Beginn wo der Welpe am besten schlafen sollte. Ein Hundekörbchen neben dem eigenen Bett eignet sich zum Beispiel optimal. Doch auch eine Hundebox ist für den Neuankömmling empfehlenswert, denn diese hat einige Vorteile.

Oft assoziiert man die Hundebox mit einem Käfig, und damit einher gehen Gefühle wie Unsicherheit und Ablehnung. Doch die Box ist alles andere als ein Hundegefängnis, denn Welpen lieben es, einen Rückzugsort zu haben, wo sie keiner stört. Außerdem birgt die Hundebox auch andere Vorteile, diese haben wir hier aufgelistet:

 

Nr. 1: Den Welpen unbeaufsichtigt lassen

Nachdem der Welpe an die Box gewöhnt wurde, wird dein kleiner Racker diese auch unendlich lieben, denn sie zählt nun zu seinem Schlafplatz und Rückzugsort, wo er sich wohlfühlt. Praktisch kann das auch für den/die BesitzerIn sein, denn manchmal soll der Neuankömmling nicht durch sein neues Zuhause laufen, sondern brav in seinem Körbchen bleiben. Dies könnte zum Beispiel dann der Fall sein, wenn mal die Wohnung geputzt werden muss, gearbeitet wird, oder Besuch kommt.

Um den Welpen für kurze Zeit unbeaufsichtigt zu lassen, eignet sich die Welpenbox optimal, da sich der kleine Vierbeiner dort auch alleine pudelwohl fühlt und nichts anstellen kann.

Hierzu sei jedoch gesagt, dass Welpen erst langsam an das alleine lassen gewöhnt werden müsse. Die Hundebox dient hierbei nicht als Ersatz zum Training, sondern lediglich dazu, für ein paar Minuten ungestört den Raum verlassen zu können.

 Die Hundebox – Brauche ich das? - lovdog.at

Nr. 2: Training für Stubenreinheit

Ebenfalls erweist sich die Hundebox beim Trainieren der Stubenreinheit als äußerst praktisch. Denn wenn der Hund in seiner Box ist, wird er höchstwahrscheinlich nicht sein Geschäft verrichten. Der Hundeschlafplatz ist für den Welpen nämlich ein Wohlfühlort und er wird es vermeiden, sein Geschäft dort zu erledigen. Außerdem kannst du deinen Welpen hören, sollte er in der Nacht wach werden und aufs Klo müssen.

 Die Hundebox – Brauche ich das? - lovdog.at

Nr. 3: Sicherer Transport im Auto

Auch auf Reisen oder bei kurzen Strecken im Auto kann die Welpenbox einen Vorteil bringen. Wenn der Hund noch nicht ans Autofahren gewöhnt wurde, wird er sich in seiner Box wohler fühlen, als direkt im Auto, da er an die Box schon gewöhnt wurde. Darüber hinaus wird verhindert, dass der Hund bei spontanen Bremsungen oder kurvigen Manövern durchs Auto geschleudert wird und sich im schlimmsten Falle sogar verletzt.

 Die Hundebox – Brauche ich das? - lovdog.at

Nr. 4: Gewöhnung an fremde Orte

Ähnlich wie die Gewöhnung ans Autofahren, kann die Hundebox auch dazu verwendet werden, den Welpen an andere fremde Orte zu gewöhnen. Vielleicht übernachtet der Hund manchmal bei Verwandten oder Freunden, oder verbringt dort den Tag. Um ihn mit den neuen Reizen nicht zu überfordern, kann es hilfreich sein, einen Teil seines eigentlichen Zuhauses mitzunehmen. Somit kann man dem kleinen Fellknäuel auch an fremden Orten einen Rückzugsort bieten, den der Welpe schon kennt.

 Die Hundebox – Brauche ich das? - lovdog.at

Auf was muss ich achten?

Wenn du deinem Welpen eine Hundebox bieten möchtest, solltest du auf einige Dinge Acht geben, um ihm einen sichere Rückzugsort zu ermöglichen.

Einerseits sollte die Hundebox groß genug sein, so dass der Hund aufrecht stehen kann, sich ohne Probleme drehen kann und seine Beine auch im Liegen ausstrecken kann.

Außerdem, sollte die Hundebox gemütlich gestaltet sein, um das Wohlbefinden deines Welpen zu fördern. Weiche Decken und sicheres Spielzeug sind eine gute Möglichkeit um dem Hund die Box schmackhaft zu machen.

Weiters, sollte der Hund nie gezwungen werden in die Box zu gehen, dies speichert er nämlich mit negativen Emotionen ab und wird demnach die Box nicht als Wohlfühloase nutzen. Ein langsames Eingewöhnen ist hier sehr wichtig. Dies kann man zum Beispiel so gestalten, dass der Welpe selbst in die Box geht und auch wieder hinaus kann, wann er möchte. Die Box sollte auch nie lange versperrt werden, sondern nur für ein paar Minuten, damit der Welpe weiß, er kann immer wieder hinaus. Gleichzeitig sollte die Hundebox auch nie als Strafmaßnahme eingesetzt werden, da diese ja mit positiven Emotionen verknüpft werden soll.

Wenn auf diese Dinge geachtet wird, sollte es kein Problem sein deinen Welpen an die Hundebox zu gewöhnen und ihm ein neues, kuscheliges Zuhause zu bieten.